Camping Saisonstart

Endlich. Die Campings sind offen, das Wochenende im Kalender reserviert – nur die Wetterprognosen sind durchzogen. Im Wallis sind sie besser und nach genauer Analyse sieht es am besten aus in Visp auf unserem bevorzugten Camping Mühleneye.

Und noch ein lobendes Wort zum Camping: top geführt von Helga und ihrem Team und das aktuell Schutzkonzept wirklich sorgfältig und angenehm integriert.

Gut geplant ist schon halb eingerichtet…

… und dann werden die Bergfahrmuskeln gefordert.

Kurz nach Visp führt ein schmaler Trail durch die Rebberge Richtung Visperterminen, dann gehts mangelns Alternativen die Strasse hoch. Nach einem Boxenstop beim Volg – weil der Tank schon ordentlich leer ist – gehts weiter den Berg hoch nach Bodmen.

Ca. auf 1600 Höhenmeter führt der flowige Bikeweg einer Suone entlang.

Und dann gehts ruppig, holprig und flowig zu Tale direkt nach Visp zurück.

Tag zwei… eingefahren sind wir. Start beim Camping, Bergetappenziel Moosalp, 20 km und 1400 Höhenmeter später stürzen wir uns aufs eingepackte Mittagessen.

Zuerst geniessen wir einen breiten Waldweg in Richtung St. Niklaus.

Dann folgen wir einem schmalen aber meist flüssig fahrbaren Trail nach Embd.

Sicht auf Embd, schon drei Kurven unterhalb.

Von Embd nach Kalpetran führt ein Fahr- und teilweise Stossdeinbikeweg.

Nach Embd ist der Einstieg in den erneuten Singletrail nicht ganz einfach zu finden – z. B. mit der Schweizmobile App klapps.