Camping-Saisonende im Wallis

Trotz angesagtem Regen – wir kuppeln an 😉

Abkuppeln tun wir in Saxon, Relais de Sarvaz. Nicht zum ersten mal sind wir auf diesem 4-Sterne Camping – der Camping wie auch die Region sind einfach top.

In Bex gibt es die Bergsaline mit Führung und damit verbunden eine spektakulären Zugfahrt in den Salzberg. Die Fahrt lässt sich nicht fotografieren, diese muss man erleben.

In der Nähe und erhöht liegt Ovronnaz und DIE Ausgangslage für alle Wander- und Trailfreuden.

Wanderung: Ovronnaz – Alp Saille – Plan Coupel – Plan Salentse – Plan Coupel – Jorasse…

… und zu Tale haben wir uns Trottis gemietet 🙂

Chistihubel im Kiental

Die Sonne ruft die Wanderfinkli auf den Platz. Wir starten beim Tschingelsee im Kiental beim Parkplatz gleich vor der Auffahrt in die Griesalp.

Parkplatz 5.- oder Risiko für eine Spende von 40.- …

In der Griesalp wählen wir die Route direkt zum Chistihubel.

Das letzte Wegstück auf den Hubel ist beeindruckend – die Aussicht dann ebenfalls.

Weiter gehts via Dünden zur Bundalp.

Die Tage sind schon arg kürzer, wir schliessen den Kreis und wandern zum Ausgangspunkt weiter.

Bike-Highlights im Engadin

Camping Cul Zernez: Sehr freundlich geführt, grosser Stellplatz und gut gelegen für Touren ins Ober- und Unterengadin.

Unsere Lieblingstour in Scuol: Scuol – Ftan – Motta Naluns – Alp Clüna – Alp Laret – Ftan – Scuol

Und die Lieblingstour im Oberengadin: der Suvretta Loop. Ausgeschildert als Biketour 671.

Wer sein Bike liebt und auch mal gerne schiebt, lässt den Pass Chaschauna nicht aussen vor ;-). Biketour 444.

Rund um Filisur…

Camping Islas in Filisur: Gut gelegen für Touren in alle Richtungen.

Die Biketour ins Val Tuors führt direkt am Camping vorbei. Zuerst gehts aufwärts nach Bergün und in der Dorfmitte inRichtung Val Tuors. Wir sind noch weitergefahren ins Val Plexbi und haben dort die schönsten Fotos geknipst.

Der Albula ist für seine schmalen Strassen bekannt und nicht sehr stark befahren. Runter gehts mit dem Bike bis zum See auf flowingen Trails.

Auch die Lenzerheide ist nicht weit weg gelegen. Wir haben fürs Parpaner Rothorn die Trailschuhe angezogen.

Der Landwasserviadukt ist schon fast Pflichtprogramm. Auf der Rundtour via Wiesen gibst die besten Aussichten dazu.